Presse

Human-Resources-Konzepte sichern die Zukunft der Branche
Die Hospitality HR Awards 2018 an Top-Arbeitgeber im Gastgewerbe verliehen 

Frankfurt, 21. September 2018. Die Deutsche Hotelakademie hat gestern in Frankfurt die Hospitality HR Awards 2018 an herausragende Arbeitgeber aus der Hotellerie und Gastronomie verliehen. Zu den Hauptpreisträgern der fünften Award-Ausgabe zählen: Mövenpick Hotels Deutschland, Motel One, das Platzl Hotel, Ritter von Kempski Privathotels und Scandic Hotels Deutschland. Das „Hospitality Team des Jahres 2018“ stellen die H-Hotels. HOTELCAREER vergab in diesem Jahr erstmals einen Sonderpreis für den Arbeitgeber mit den besten Bewertungen und zeichnete das Mövenpick Hotel Frankfurt City aus. Die HGK verlieh ihren Ehrenpreis an Jordan's Untermühle. 
 
„Nachhaltige Arbeitgebermarkenstrategien, ein Wertefokus und eine hohe Budgetbereitschaft – das zeichnete in diesem Jahr die Preisträger besonders aus“, erklärt Merle Losem, Geschäftsführerin der Deutschen Hotelakademie (DHA) und Initiatorin des Hospitality HR Award. Das Grandhotel Hessischer Hof, selbst in den Vorjahren mehrfacher Preisträger, bot den festlichen Rahmen für die Veranstaltung. 
 
Perspektiven aufzeigen und in den Nachwuchs investieren – der Preisträger Mövenpick Hotels Deutschland zeigt mit seinem Mix aus Benefits und Motivationen, dass dies keine Floskeln sind. Konzepte wie der zweitägige „Next Generation Leader's Day“ und Gratifikationen wie ein bezahltes Hotelfachschuljahr überzeugen den Nachwuchs zum Bleiben und Selbstverwirklichen – und die diesjährige Jury zur Vergabe des ersten Platzes in der Kategorie Ausbildung. Wie man bereits bei der Mitarbeitergewinnung erfolgreich agiert, zeigt keiner bisher so digital umfassend und perfekt im Live-Betrieb wie Motel One, lobte die Jury und vergab Gold in der Kategorie Recruiting. Sowohl die Möglichkeiten, Online-Bewerbungen zentral und mobil zu erhalten sowie zu managen als auch, nur 15 Tage vom Erstkontakt bis zur Einstellung zu brauchen, zeigen, wie Recruiting künftig aussehen wird.
 
Eine erfolgreiche Privathotelmarke in eine moderne Arbeitgebermarke zu transferieren – für diesen Weg hat das Platzl Hotel in München den ersten Platz in der Kategorie Mitarbeiterbindung und -entwicklung für sich entscheiden können. Ohne das Rad neu zu erfinden, macht hier das Team um Heiko Buchta am Ende doch alles anders – mit einer umfassenden Gesamtstrategie, die vor allem auf eine intensive Feedbackkultur setzt. Auch der Gewinner der Kategorie HR-Gesamtstrategie Individualhotels zeigt, wie erfolgreich eine Arbeitgebermarke heute Türen öffnet und Mitarbeiter, die Markenprofis und -experten sind, die Häuser mit neuen Kollegen füllen. 
 
Ob Brand Card, Talentpool oder Blog über künftige Projekte – über Jahre haben die Ritter von Kempski Privathotels eine umfassende Brandstrategie entwickelt und damit als Gewinner der Kategorie wirklich neue Impulse gesetzt. Ausnahmecharakter hat auch das Human Resources Management der Scandic Hotels Deutschland, die die Jury in der Kategorie HR-Gesamtstrategie Hotelketten und -kooperationen überzeugt hat. Vertrauen und Wertschätzung skandinavischer Art ziehen sich in seltener Konsequenz über das komplexe, kreative Gesamtkonzept. „HR mit Heimat“, lobt die Jury und vergab zugleich erstmals auch zwei zweite Plätze: an YourGstaad und die Frankfurt Hotel Alliance. „Beide stehen vorbildhaft für den notwendigen Weg in der Branche, bei HR-Themen verstärkt zu kooperieren“, sagte die Jury.
 
Das „Hospitality Team des Jahres 2018“ stellt ein Unternehmen, das bereits 2014 zweimal Sieger in den Jury-Kategorien war: die H-Hotels. „Sätze wie ,Die bewegen so viel!' und ,Sie haben richtig gute Ideen für das Team und mit dem Team!', haben wir in den letzten Jahren schon oft über die H-Hotels gehört. Jetzt hat dies auch eine Vielzahl an Menschen bei unserem öffentlichen Voting bestätigt“, betonte Merle Losem in ihrer Laudatio.
 
Erstmals lobte der Sponsor YOURCAREERGROUP einen Sonderpreis für den Arbeitgeber mit den besten Bewertungen und vergab am Abend eine Trophäe an das Mövenpick Hotel Frankfurt City. Der Ehrenpreis des Sponsors HGK ging an Jordan's Untermühle. Das Hotel zeige, wie man auch auf dem Land mit Mut zur Strategie und zum Budget Mitarbeiter gewinnen und dauerhaft begeistern kann, lobte Reinhard Tegethoff, Gebietsleiter der HGK, in seiner Laudatio.
 
Der Hospitality HR Award – Plattform für wegweisende HR-Konzepte
Wie zeitgemäße und mitarbeiterorientierte HR-Konzepte aussehen, zeigt der Hospitality HR Award, im Jahr 2018 bereits zum fünften Mal. Über 70 Bewerbungen gingen ein. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren wurden die Sieger von einer Jury, bestehend aus neun Branchenexperten aus Wissenschaft, Beratung und Praxis, bestimmt. Seit der Premiere des Awards 2013 unterstützt die in der Hotellerie führende Stellenbörse HOTELCAREER der YOURCAREERGROUP den Award, in diesem Jahr auch erstmals mit einem Sonderpreis für das Unternehmen mit den besten Arbeitgeberbewertungen. 
 
Die Preisträger 2018 im Überblick 
Kategorie Ausbildung:
1. Mövenpick Hotels Deutschland
2. Grandhotel Hessischer Hof
3. Palatin Kongresshotel
 
Kategorie Recruiting:
1. Motel One
2. H-Hotels
3. Bayerwaldhof
 
Kategorie Mitarbeiterbindung und -entwicklung:
1. Platzl Hotel
2. Vienna House
3. H-Hotels
 
Kategorie HR-Gesamtstrategie Individualhotels:
1. Ritter von Kempski Privathotels
2. Hotel Jungbrunn
3. Saalbacher Hof
 
HR-Gesamtstrategie Hotelketten und -kooperationen:
1. Scandic Hotels Deutschland
2. YourGstaad & Frankfurt Hotel Alliance
 
Hospitality Team des Jahres: 
1. H-Hotels
2. Simmeth Training
3. Parkhotel Weiskirchen
 
YOURCAREERGROUP-Sonderpreis für das Unternehmen mit den besten Arbeitgeberbewertungen:
1. Mövenpick Hotel Frankfurt City
2. Rocco Forte The Charles Hotel
3. Platz Hotel München
 
HGK-Ehrenpreis: Jordan's Untermühle

 

 

 

 

 

 

 

 

Nominierte des Hospitality HR Award 2018 stehen fest
Tagung und Preisverleihung am 20. September 2018


Erstmals gelang es dem Platzl Hotel München, den Ritter von Kempski Privathotels oder den Mövenpick Hotels & Resorts, sich für die jeweilige Runde der besten Drei zu qualifizieren. Die Jury des Hospitality HR Awards 2018 hat zudem den früheren Preisträger H-Hotels mit seinem weiterentwickelten HR-Konzept nominiert, genauso Motel One oder die Scandic Hotels. Damit gibt der zum fünften Mal ausgeschriebene Award Hospitality-Betrieben mit ihren herausragenden Mitarbeiterkonzepten erneut eine besondere Bühne innerhalb und außerhalb der Branche. Die Gewinner werden bei der Verleihung am 20. September 2018 im Grandhotel Hessischer Hof in Frankfurt bekanntgegeben.

„Die meisten Bewerbungen erreichten uns in diesem Jahr in unserer neuen Kategorie Ausbildung“, berichtet Merle Losem, Geschäftsführerin der Deutschen Hotelakademie (DHA) und Initiatorin des Hospitality HR Award. „In 2018 fiel zudem besonders auf, wie professionell und strategisch sich auch viele kleinere Privathotelbetriebe im HR-Bereich inzwischen aufstellen.“ Rund 70 Bewerbungen konnten bei der fünften Ausschreibung des Awards in die engere Wahl genommen werden. Die Jury, bestehend aus neun Branchenexperten aus Wissenschaft, Beratung und Praxis, zeigte sich dabei angetan von einer Vielzahl an herausragenden HR-Konzepten – von innovativen Quereinsteiger- und Mentoren-programmen bis hin zu professionellen Arbeitgebermarken-Modellen.
Folgende Betriebe nominierte sie schließlich für den Hospitality HR Award 2018 (alphabetisch sortiert):


Kategorie Ausbildung:
Grandhotel Hessischer Hof, Mövenpick Hotels & Resorts, Palatin Kongresshotel und Kulturzentrum

Kategorie Recruiting:
Bayerwaldhof, H-Hotels, Motel One

Kategorie Mitarbeiterbindung und -entwicklung:
H-Hotels, Platzl Hotel, Vienna House

Kategorie HR-Gesamtstrategie Individualhotellerie sowie Ketten und Kooperationen:
Frankfurt Hotel Alliance, Jordan’s Untermühle, Jungbrunn, Ritter von Kempski Privathotels, Saalbacher Hof, Scandic Hotels, YourGstaad.

Verkündet werden die Sieger am 20. September 2018 in Frankfurt im Grandhotel Hessischer Hof, der bisher selbst zweimaliger Preisträger des Hospitality HR Awards ist und erstmals die Verleihung des Awards ausrichtet. An dem Abend wird auch der Publikumspreis „Hospitality Team des Jahres“ vergeben. Zudem ehrt die Einkaufsgenossenschaft HGK zum zweiten Mal ein Mitglied mit dem HGK-Sonderpreis. Premiere feiert ein besonderer Award: Der Premiumpartner HOTELCAREER vergibt erstmals einen Preis an den Betrieb mit den besten Arbeitgeberbewertungen.

Die Initiatoren des Awards ehren mit dem Hospitality HR Award Hotelketten- und kooperationen, Indvidualhotels und gastronomische Betriebe sowie die verantwortlichen Akteure, die die zentrale Rolle eines vorausschauenden HR-Managements und des Employer Brandings für ihre Wettbewerbsfähigkeit erkannt haben und danach handeln. Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist via infohospitality-awardde möglich. Die Teilnahme ist kostenlos, die Plätze sind begrenzt.

 


Mitarbeiter-Fans mit Konzept gesucht
Der Hospitality HR Award zeichnet 2018 zum fünften Mal nachhaltiges HR-Management im Gastgewerbe aus



Köln, im April 2018. Nach 2016 zeichnet die Deutsche Hotelakademie (DHA) in diesem Jahr zum fünften Mal mitarbeiterorientierte Konzepte im Human Resources (HR) Management im Gastgewerbe aus. Der fest etablierte Preis ehrt vorbildliche Arbeitgeber, gibt ihnen über die Branche hinaus eine Bühne und zeigt zugleich Wege aus dem Fachkräftemangel auf. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2018.


Der Fachkräftemangel ist in der Hotellerie und Gastronomie längst zum Alltag geworden – und der Kampf dagegen auch. Berater und Tagungsveranstalter haben das Thema oben auf die Agenda gesetzt, etliche Betriebe wissen die Bedeutung eines nachhaltigen HR-Managements. Mehr denn je geht es um definierte Strategien und ihre langfristig, allumfassende Umsetzung und Weiterentwicklung. „Visionen und Mut sind gefragt. Aber genauso auch der ernsthafte Wille, sie realistisch, glaubhaft und nachhaltig umzusetzen“, erklärt Merle Losem, Geschäftsführerin der Deutschen Hotelakademie (DHA) und Initiatorin des Hospitality HR Award. „Am Ende sehen wir immer wieder: Unternehmen, die ihren Mitarbeitern Entwicklungs-perspektiven aufzeigen und ein attraktives Arbeitsumfeld schaffen, sind auch langfristig erfolgreicher.“ Der Hospitality HR Award zeigt seit 2013, wie zeitgemäße und mitarbeiterorientierte HR-Konzepte aussehen, seit 2016 im zweijährigen Rhythmus. Zu den ersten Preisträgern 2013 zählte unter anderem Bodo Janssen und sein Unternehmen Upstalsboom Hotels & Freizeit. Der damals neue Award hatte ihn dazu bewogen, erstmals seinen eigenen Weg und den seines Teams niederzuschreiben und damit nach außen zu gehen. „Danach hat das eine das andere ergeben“, sagt der heute gefragte Redner und Buchautor. Zu den erfolgreichsten Preisträger über mehrere Jahre zählt zudem Lindner Hotels & Resorts. In diesem Jahr wird das Hotelunternehmen erstmals auch in der Jury vertreten sein.
Gesucht werden auch 2018 neue Wege und Ansätze im HR-Management aus dem gesamten deutschsprachigen Raum – von der Einzelidee bis hin zur umfassenden HR-Strategie. Eine Fachjury wählt die jeweils besten Konzepte in den Kategorien Recruiting, Mitarbeiterbindung und -entwicklung, HR-Gesamtstrategie Individualhotellerie sowie HR Gesamtstrategie Ketten und Kooperationen aus. Darüber hinaus gibt es 2018 zwei neue Jury-Kategorien: Erstmals wird die Kategorie Ausbildung eingeführt, um vor allem jene Betriebe zu ehren, die ihre Nachwuchskräfte mit besonderer Qualität und Leidenschaft für die Hotellerie und Gastronomie begeistern und ihnen einen optimalen Start in die Branche ermöglichen. Zudem wird in diesem Jahr zum ersten Mal explizit die HR-Gesamtstrategie eines Gastronomiebetriebs ausgezeichnet. „Damit wollen wir zeigen, dass auch in der Gastronomie mit einer deutlich höheren Zahl an Quereinsteigern und ungelernten Kräften mittlerweile herausragende HR-Konzepte zu finden sind“, so Merle Losem. Das „Hospitality Team des Jahres“ wird in diesem Jahr zum zweiten Mal durch das Publikum gewählt. Hierfür können sich Teams mit einem besonderen Teamgeist aus allen Bereichen der Hotellerie zur Wahl stellen. Das Publikum entscheidet via Online-Voting nach Ablauf der Bewerbungsfrist über das Dream-Team 2018. 
Der Bewerbungsschluss für den Hospitality HR Award 2018 ist der 31. Mai 2018. Die Verleihung findet am 20. September 2018 in Frankfurt im Grandhotel Hessischer Hof statt. Das privatgeführte Fünf-Sterne-Hotel war bereits selbst zweimal Preisträger des Hospitality HR Awards und richtet den Award 2018 erstmals selbst aus. Weitergehende Informationen zum Award, zu den Teilnahmebedingungen sowie einen Bewerbungsbogen finden Interessierte unter www.hospitality-award.de. 

 

 


Hospitality HR Awards an Top-Arbeitgeber im Gastgewerbe verliehen 

Hamburg, 5. Dezember 2016. Innovative Recruitingmaßnahmen und wegweisende Konzepte in der Personalentwicklung und Mitarbeiterbindung: Am 1. Dezember haben die Deutsche Hotelakademie und das Fachmagazin first class in Hamburg 
die Hospitality HR Awards 2016 an vorbildliche Arbeit­geber aus Hotellerie und Gastronomie verliehen. Zu den Hauptpreisträgern der vierten Ausgabe des Awards zählen: Atlantic Hotels, Dinzler Kaffee­rösterei, Motel One Group, Storchen Zürich, Vienna House sowie der Feldberger Hof und work for us als Tagessieger der Pitches. Die Auszeichnung Hospitality Team des Jahres ging an das Team von RIMC Hotels & Resorts. Weitere Aus­zeichnungen gingen an Feinkost Käfer (2x), work for us, Stock resort, Hotel Victoria Nürnberg, Klosterhof und Hotel Der Blaue Reiter. Das Ramada Hotel Hamburg City Center bot als Gastgeber den perfekten Rahmen für das Event.

 

Bei Anruf Bewerber – wie simpel, aber effektiv sich in der Hotellerie neue Mitarbeiter gewinnen lassen, das zeigt der dies­jährige Preisträger Atlantic Hotels. Für seine Kampagne unter dem Motto „Telefoninterview statt Bewerbungsschreiben“ holte 
die Hotelgesellschaft nicht nur neue Mitarbeiter ins Unternehmen, sondern auch Gold in der Kategorie Recruiting. Der Fachkräfte­mangel stellt das Gastgewebe vor eine ihrer größten Heraus­forderungen – entsprechend viel tun die Arbeitgeber heute für ihre Mitarbeiter, etwa indem sie ihnen Perspektiven und gezielte Weiterbildung anbieten wie die Motel One Group aus München.

„Eine hauseigene Akademie als Personalentwicklungsinstrument ist in der Hotellerie zum Glück kein Novum mehr. Motel One hat aber daraus ein wegweisendes Campus-Konzept gemacht und damit gezeigt, dass erfolgreiche Budgethotellerie heute nicht nur auf pures Immobilienwachstum setzt“, so Merle Losem, Geschäftsführerin der Deutschen Hotelakademie (DHA) und Veranstalterin in ihrer Laudatio.

Auf Mit­arbeiter­bindung setzt auch der Erfolgsgastronom vom Irschenberg, die Dinzler Kaffeerösterei: „Brennen, ohne auszubrennen“, lautet hier das Credo: Ob Kindergarten, langfristige Dienstplanung oder die seit einigen Jahren gelungene Integration von Flüchtlingen. Wie genau die Unternehmensführung auf die tatsächlichen Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter eingeht, begeisterte die Jury und vergab Gold.

650 Jahre am Markt zu sein schützt nicht vor Fachkräftemangel. Mit seiner Leitidee Super-Organismus und Elementen wie der jährlichen HR-Zielkarte ist es dem Preisträger mit viel Herzlichkeit und dem Einzigartigkeitsfaktor gelungen, ein eigenes strategisches HR-Gesamtkonzept für das Haus zu entwickeln. Damit setzte sich das Traditionshaus in der Kategorie HR-Gesamtstrategie Individualhotels gegen seine Mitbewerber durch.  

 

Innovativ ist auch das Human Resources Management von Vienna House aus Österreich: Mit der Umbenennung des Unternehmens hat der Preisträger in der Kategorie HR-Gesamtstrategie Hotelketten und -kooperationen die einmalige Chance genutzt, sich auch von innen neu aufzustellen. Das komplett lancierte HR-Konzept deckt dabei –innovativ umgesetzt – alle Bereiche der hauseigenen Mitarbeiter-Journey ab.

Dass die Mitarbeiter für den Unternehmenserfolg „von innen strahlen müssen“, das haben die Macher des Hospitality Teams des Jahres - RIMC Hotels & Resorts – schon in den 80er Jahren propagiert. Heute strahlen 3.800 Mitarbeiter in 50 Hotels und elf Ländern als Familie und erhalten regelmäßig eine Liebeserklärung ihrer Chefs mit den Worten: „IHR seid das Herzstück der RIMC!“. Beim öffentlichen Voting hat diese Losung gezündet, die Zentrale von RIMC wurde zum Hospitality Team des Jahres 2016 gewählt.

Der Ehrenpreis des Sponsors HGK geht an den Feldberger Hof: „Führen heißt Motivieren. Und das will gelernt sein. Unser Ehrenpreisträger hat mit seinem Team viele Monate ein Führungsleitbild entwickelt und geschult. Entstanden ist ein umfassendes Personalentwicklungskonzept, wie es in Privathotels noch immer selten zu finden ist“, erklärt Lung-Wa Ayuto, Generalbevollmächtigter der HGK in seiner Laudatio.

 

Plattform für wegweisende HR-Konzepte: Der Hospitality HR Award

Wie zeit­gemäße und mitarbeiterorientierte HR-Konzepte aussehen, zeigt der Hospitality HR Award und zeichnet die besten HR-Konzepte einmal jährlich aus, im Jahr 2016 bereits zum vierten Mal. Über 70 Bewerbungen erreichten die Jury. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren wurden die Sieger von einer Jury, bestehend aus neun Branchenexperten aus Wissenschaft, Beratung und Praxis, bestimmt.

„Persönlichkeit und Mut zu Visionen machen heute vielerorts in puncto Mitarbeiterkonzept den entscheidenden Unterschied aus“, betont Sylvie Konzack, Chef­redakteurin des Fachmagazins first class und Mitveranstalterin des Awards. „Wir freuen uns, mit den aktuellen und künftigen Preisträgern des Hospitality HR Awards hier der Branche entscheidende Impulse anbieten zu können.“ Seit drei Jahren unterstützt die in der Hotellerie führende Stellenbörse HOTELCAREER der YOURCAREERGROUP den Award. „Ein erfolgreiches Mitarbeiterkonzept zeichnet sich heute durch Dynamik und stetige Weiterentwicklung aus. Wir freuen uns, dass wir in diesem Sinne die Branche bei Ihren Herausforderungen seit vielen Jahren unterstützen können", erklärt Pierre-Emmanuel Derriks, Geschäftsführer der YOURCAREERGROUP.

Die Preisträger im Überblick:

Kategorie Recruiting:

1. Atlantic Hotels

2. Motel One

3. Feinkost Käfer

 

Kategorie Personalentwicklung:

1. Motel One

2. work for us

3. Feinkost Käfer

 

Kategorie Mitarbeiterbindung:

1. Dinzler Kaffeerösterei

2. STOCK resort

3. Hotel Der Blaue Reiter

 

Kategorie HR-Gesamtstrategie Individualhotels:

1. Storchen Zürich

2. Hotel Victoria Nürnberg

3. Klosterhof

HR-Gesamtstrategie Hotelketten und -kooperationen:

Vienna House

 

Hospitality Team des Jahres:

RIMC Hotels & Resorts

 

HGK-Ehrenpreis:

Feldberger Hof


Publikumspreis:
work for us

 


Mitarbeiter im Fokus

Exzellente Human Resources-Konzepte der Hotellerie mit Hospitality HR Award 2014 ausgezeichnet

München, 30. Oktober 2014. Der Preis für exzellentes Mitarbeiter­management – der Hospitality HR Award 2014 – ist in die zweite Runde gegangen. Im RAMADA Hotel & Conference Center München Messe wurden am 30. Oktober 2014 die besten Hotel-Arbeitgeber ausgezeichnet. Zu den Preisträgern zählen prizeotel, Scandic Hotels Deutschland, Lindner Hotels & Resorts, Hospitality Alliance und das Nells Park Hotel.

Die Personalabteilungen der Unternehmen in der Hotelbranche stehen zunehmend vor einem Dilemma: Während sie immer mehr gut qualifizierte Mitarbeiter brauchen, stehen auf dem Arbeitsmarkt immer weniger Bewerber zur Verfügung. Demographischer Wandel, Imageprobleme der Branche als Arbeitgeber, sinkende Zahlen beim Berufsnachwuchs sowie eine hohe Fluktuation und Qualifizierungsprobleme führen zu einem immer stärker werdenden Fachkräftemangel. Gezieltes Personalrecruiting und nachhaltige Konzepte zur Personalentwicklung und Mitarbeiterbindung sind daher essentiell für die Hotellerie. Der Hospitality HR Award zeichnet die besten Ansätze einmal jährlich aus und verschafft ihnen über die Branchengrenzen hinaus eine Bühne.

In diesem Jahr bewarben sich über 70 Teilnehmer für den Award. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren ermittelte die Jury, bestehend aus acht Branchenexperten, die Sieger. Als Bewertungskriterien wurden dabei die Idee, die Effektivität und die Realisierbarkeit betrachtet. Neben den Kategorien Recruiting, Personalentwicklung, Mitarbeiterbindung, HR-Gesamtstrategie Hotelketten und HR-Gesamtstrategie Individualhotels wurde erstmalig auch der First-Class-Leserpreis – Hospitality HR Manager des Jahres – verliehen: an die HR Managerin 2014 Sarah Sigloch, Vice President Human Resources der Hospitality Alliance AG.

Mitarbeiterorientierte Personalführung

„Für die Zukunft der Hotelbranche wird es zunehmend wichtiger, mehr in den Bereich Human Resources zu investieren und die Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden. Ich hoffe, dass dieser Award und die innovativen Personalführungsansätze dazu beitragen können, ein Umdenken auszulösen“, so beschreibt Merle Losem, Geschäftsführerin der Deutschen Hotelakademie, die den Award mit dem Fachmagazin first class veranstaltet, ihr Anliegen. Wie wichtig eine Neuausrichtung für die Branche ist, betont auch Sylvie Konzack, Chefredakteurin der first class: „Wir brauchen in der Hotellerie einen neuen Führungsstil, der auf Anerkennung und Wertschätzung der Mitarbeiter basiert. Damit hat die Hotellerie auch die besondere Chance, ein deutlich positives Image zu transportieren.“ Pierre-Emmanuel Derriks, Geschäftsführer der YOURCAREERGROUP, die den Award als Premiumpartner unterstützt, zeigt sich überzeugt: „Ich bin sicher, dass dieser Preis die Hotels anregt, den Bereich Human Resources engagiert und innovativ zu fördern."

Über den Hospitality HR Award
Der Hospitality HR Award zeichnet nachhaltiges Personalmanagement in der Hotellerie in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. Gewürdigt werden innovative, originelle Maßnahmen zur Mitarbeitergewinnung und -bindung mit Vorbildcharakter – von der Einzelidee bis zur umfassenden HR-Strategie. Die Initiatoren des Awards möchten damit Unternehmen ehren, die die zentrale Rolle vorausschauenden HR-Managements und des Employer Brandings für ihre Wettbewerbsfähigkeit erkannt haben und danach handeln. Der Preis wird in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehen. Neben den Ausrichtern des Awards, der Deutschen Hotelakademie und dem Fachmagazin first class, unterstützen Sponsoren wie die Branchen­stellenbörse HOTELCAREER der YOURCAREERGROUP, das RAMADA Hotel & Conference Center München Messe, diavendo, International Wine Institute und HOMe den Hospitality HR Award